Forum

  #11  
Alt 17.04.2012, 17:52
x-ray x-ray ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.05.2006
Beiträge: 727
Standard

Zitat:
Zitat von schnitzly Beitrag anzeigen
Die ganze Partitur:
www.wdr.de/themen/wirtschaft/schwing100.html

Für eine Sache kann Sany nichts. Ich halte einem angehenden Maschinenbauer das Händchen (mathematisch ) und von dem weiß ich, dass Sany einen Kooperationsvertrag mit der RWTH Aachen hat, um möglichst schnell fertige Ingenieure " abgreifen" zu können, ganz einfach, weil Sany trotz intensivster Suche keine Ingenieure findet. Ganz klar, ein hausgemachter Standortnachteil.
Und Sany ist die einzige Firma, die versucht abzugreifen? Und wer geht schon gerne zu den Chinesen bei deren Unternehmenskultur als angehende AT-Kraft?

JonDoe.

Der Eigentümer war schon lange mit Sany auf einer Welle, weil er bekam keinen anderen, Markt in Europa gesättigt. Sany wollte rein und Schlecht wollte raus. Und was ist aus dem Vollmudigem geworden, Vollmond.

http://www.n-tv.de/wirtschaft/Chines...le6010351.html

RWE Power AG verschenkt nichts aber wer die Mitgift ( Erschließung z.B.) gibt, war den beiden Vertragspartnern Schlecht und Sany schon wichtig, deshalb hat man vollmundig auch Wunderbares von sich gegeben.

Und preiswert war die Sache für Sany, da gibt es jetzt den angestrebten Technologietransfer. Asien braucht Pumpen en masse. Das ist ja nichts Hochdramatisches was da produziert wird. Das ist das gleiche Level wie bei der Voltaik.

Also kommen die Estrich - Putzmeister und Pumpen demnächst aus China und hier verbleibt der Vertrieb. Wieviel Leute braucht das ? Keine 100 incl Service.

Das ist der Preis der Globalisierung, ok. Aber glaube a) nie einem Versprechen, dass bei einer Standortbestimmung gemacht wird und b) glaube erst recht keinem Chinesen, der bei einer Standortbestimmung Versprechen macht.

Ist so und dort total normal, muss man sich nur drauf einstellen.
  #12  
Alt 17.04.2012, 21:08
JohnDoe JohnDoe ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 10.03.2011
Beiträge: 50
Standard

Und was sollen die Versprechungen gebracht haben?

Was will ich denn mit der Erschließung, wenn ich mit dem Betriebsgelände nichts machen will?

Wenn Sany hier aufhört, gibts die Betriebsgebäude fürn Appel un en Ei - also Totalverlust. Warum sollte man das sehenden Auges machen - Geld ist Geld, zum wegschmeißen eigentlich zu schade.
  #13  
Alt 24.06.2012, 11:45
schnitzly schnitzly ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 14.08.2009
Beiträge: 3.186
Standard

Wie berichtet, baut Sany massiv Stellen ab. In Bebdurg verbleiben zunächst nicht viel mehr als 100. Darüber muß man schon froh sein. Wir haben einmal mehr erfahren wo der Hammer hängt, ganz sicher nicht bei der Politik.
__________________
In Staatsgeschäften darf man weder Vorurteile noch Leidenschaften haben, erlaubt ist nur die fürs Gemeinwohl." (Der Große Fritz)
  #14  
Alt 24.06.2012, 12:21
BEDBURGER BEDBURGER ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 26.08.2009
Beiträge: 205
Standard So ein Quatsch...

...habe ich schon lange nicht mehr gelesen.

Die Politik hat sich wieder einmal blenden lassen. Die Gier nach Erfolgsmeldungen - war das nicht zufällig kurz vor der letzten Wahl - hat den Realitätsblick erblinden lassen.

Ich möchte nicht wissen, wieviel Geld die Bedburger (und nicht nur die) in die Hand genommen haben um Sany möglich zu machen.

Na ja das "alte Bedburger Forum" wurde ja abgeschaltet. Schade eigentlich dort waren sehr viele Kommentare aus dieser Zeit zu lesen.
__________________
Karlfred Ludwig
50181 Bedburg
  #15  
Alt 25.06.2012, 07:45
Benutzerbild von Bökelpony
Bökelpony Bökelpony ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.05.2006
Beiträge: 206
Standard

Warum wundert mich die ganze Entwicklung jetzt nicht ?!?
  #16  
Alt 25.06.2012, 08:22
Hagrid Hagrid ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 08.09.2010
Beiträge: 98
Standard

Zitat:
Zitat von BEDBURGER Beitrag anzeigen
...habe ich schon lange nicht mehr gelesen.

Ich möchte nicht wissen, wieviel Geld die Bedburger (und nicht nur die) in die Hand genommen haben um Sany möglich zu machen.
das möchte ich gerne auch mal wissen. Sany wäre das erste Unternehmen, welches sich zu einer Standortentscheidung hinreißen ließe, ohne die entsprechenden Vorteile angeboten zu bekommen.

Vielleicht verstummen jetzt auch mal die gern genutzten Lobeshymnen auf die eigene Person unseres Bürgermeisters, er sei es schließlich gewesen, der die Stadt mit der Verpflichtung von Sany gerettet hätte.
__________________
"Der geistig wache Mensch prüft die Tatsachen, ehe er Folgerungen zieht, er urteilt nachher. Der geistige träge ist hingegen schon bei den Folgerungen, eher er noch die Tatsachen kennt, er urteilt vorher und ist voreingenommen. Wir haben nicht viel zu hoffen, solange wir nicht hinreichend klug sind, um uns von den Vorurteilen, den Halbwahrheiten und der Unwissenheit zu lösen. Die heutige Welt gestattet uns nicht den Luxus, träge zu sein.“

Martin Luther King
  #17  
Alt 25.06.2012, 22:24
Thoran Thoran ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 06.09.2010
Beiträge: 74
Standard

Eine Flut von neuen Arbeitsplätzen ein eigenes Hotel, Fernsehberichte, Schlagzeilen....
Was bleibt ist Katerstimmung ein ungepflegter Kreisverkehr und nicht einmal 100 Arbeizsplätze.

Ich hoffe nur, dass Kaster noch steht. Nicht das man unnötigerweise schon alles abgebaggert hat für die riesigen Wohnkomplexe unserer neuen Einwohner.
  #18  
Alt 26.06.2012, 16:34
BEDBURGER BEDBURGER ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 26.08.2009
Beiträge: 205
Standard Dabei ist die Rechnung

...doch ganz einfach:

Keine Arbeitsplätze = keine Steuerzuweisungen.

Keine Produktion = kein Umsatz = keine Gewerbesteuer.

Halb Kaster wurde umgeplant und gute Traditionen mussten der Heerscharen freundlicher Neubürger aus fernen Landen weichen, die jetzt wohl doch nicht kommen werden.

Wir können SANY keinen Vorwurf machen, die handeln im eigenen Interesse aber die Kost die uns damals von der politischen Seite vorgsetzt wurde, liegt mir heute noch im Magen. Wie sagt man so schön dem einen rettet es (kurzfristig) den Hals, die anderen kostet es Kopf und Kragen (wenn es schiefgeht).

Jetzt gehen wir das nächste Großprojekt an: Windkraft und neue Mitte. Auf diese (neue) Kost bin ich gespannt.
__________________
Karlfred Ludwig
50181 Bedburg
  #19  
Alt 27.06.2012, 08:27
schnitzly schnitzly ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 14.08.2009
Beiträge: 3.186
Standard

Typisch zu kurz gedacht und Leichenfliegen mag ich schon gar nicht. Nein, gerade jetzt mutig und frisch ans Werk. Das Projekt Neue Mitte plus Rathaus
in einer konsternierten Aktion entschlossen weiterverfolgen und nicht gleich aus den Latschen kippen, so gehts weiter. Bedburg mach dein Ding !
__________________
In Staatsgeschäften darf man weder Vorurteile noch Leidenschaften haben, erlaubt ist nur die fürs Gemeinwohl." (Der Große Fritz)
  #20  
Alt 27.06.2012, 17:27
Thoran Thoran ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 06.09.2010
Beiträge: 74
Standard

Habe ich etwas verpasst,oder gibt es für Bedburg auch einen Rettungsschirm?
 


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:23 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.6.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2014, Jelsoft Enterprises Ltd.